gitti

✰ DHDL Sendung vom 31.08.2020

In der 1. Folge der 8. Staffel von „Die Höhle der Löwen“ stellt gitti veganen und tierversuchsfreien Nagellack vor.

Die Gründerin

Auf die Frage, was die Gründerin Jennifer Baum-Minkus aus Berlin mache würde, wenn sie keine Angst hätte, antwortete sie: Nagellack. Denn sie will auch im Bereich Kosmetik auf nachhaltige und tierversuchsfreie Produkte setzen. Für ihr Start-up braucht sie 300.000 € und bietet den Löwen dafür 8 % der Firmenanteile.

Veganer Nagellack

Mit gitti sind nun auch vegane und tierversuchsfreie Nagellacke auf dem Markt und sollen eine Alternative zu herkömmlichen Produkten sein. Denn oftmals sind diese Lacke mit schädlichen Inhaltsstoffen versehen, was viele Verbraucher gar nicht wissen.
Die Nagellacke von gitti gibt es in vielen verschiedenen Farben, auch Sets zur Nagelpflege werden bereits verkauft. Mit dem Motto „conscious beauty“ will gitti auch im Bereich von Kosmetika nachhaltige und vor allem tierversuchsfreie Produkte etablieren.

Der Großteil aller Nagellacke am Markt kann Inhaltsstoffe enthalten, die in Verdacht stehen schwer gesundheitsschädigend zu sein.

Der Beauty-Markt ist besonders für die Löwin Judith Williams interessant: Als einflussreiche Unternehmerin im Teleshopping kann sie dem Start-up gitti bestimmt mit ihrer Expertise zu Seite stehen. Wird sie bei dem Deal zubeißen?

So lief der Pitch/ Deal

Der sehr persönliche und authentische Pitch fesselte alle Löwen. Im Ergebnis machten sogar alle 5 Löwen jeweils ein eigenes Angebot mit gleichen Konditionen – Premiere in „Die Höhle der Löwen“.
Auch der Name gitti führte zu Fragen, der sich von ihrer Mutter Brigitte ableitet.
So machte auch Carsten Maschmeyer ein Angebot für die gewünschten 300.000 für „nur“ 8 % der Anteile, weil er die Gründerin „Weltklasse“ fand. Judith Williams wollte dann fachlich doch mehr wissen. Es folgte Georg Kofler mit formal dem gleichen Angebot. Nach weiterem Lob machte Dagmar Wöhrl im Anschluss formal ebenfalls das gleiche Angebot. Weiter ging es mit Ralf Dümmel mit ebenfalls dem gleichen Angebot. Am Ende folgte Judith Williams mit dem exakt gleichen Angebot.
Nach längerer telefonischer Beratung entschied sich die Gründerin für Judith Williams. Zudem bot Sie 50.000 Euro zur gleichen Bewertung (dann ca. 1,33 %) für einen weiteren Löwen. Das lehnten alle ab, nur Dagmar Wöhrl nahm an.

Gesuch & Deal!

ArtInvestmentAnteileUnternehmenswert
Gesuch300.000 €8 %3.750.000 €
Deal350.000 €9.33 %3.751.340 €
Bewertung+16 %+16 %+0 %

Deal von Judith Williams Dagmar Wöhrl

Video

Natürliche Maniküre mit Nagellacken von gitti

Natürliche Maniküre mit Nagellacken von gitti

Links

Tweets zum Thema

▿ Verbesserungsvorschläge, Fehler gefunden?

Bitte alle Felder ausfüllen.

Die übermittelten Daten werden entsprechend der Datenschutzerklärung temporär zur Bearbeitung Ihres Hinweises gespeichert. Danke für Ihre Unterstützung!

sm

ChargeX

In der 1. Folge der 8. Staffel von „Die Höhle der Löwen“ wird ChargeX, eine intelligente Mehrfach-Ladestation für Elektroautos vorgestellt. Die Gründer Das Team hinter …

zu ChargeX ➔

Deal

flapgrip

In der 1. Folge der 8. Staffel „Die Höhle der Löwen“ stellen flapgrip eine multifunktionale Smartphone-Halterung vor. Die Gründer Phillip Deml versorgt seine 130.000 Follower …

zu flapgrip ➔

Deal

GRPSTAR

In der 1. Folge der 8. Staffel von „Die Höhle der Löwen“ stellt GRPSTAR höhenverstellbare Fußballschuhe vor. Die Gründer Das Gründer-Duo von GRPSTAR David und …

zu GRPSTAR ➔

Yumbau

In der 1. Folge der 8. Staffel von „Die Höhle der Löwen“ dürfen sich die Löwen auf Kulinarik freuen: Das Start-up Yumbau aus München stellt …

zu Yumbau ➔