Checkliste

Es gibt einen typischen Ablauf eines Pitches. Je nach Rahmenbedingungen, Zeit und Vorwissen sind Anpassungen empfehlenswert. Ein erfolgreicher Pitch sollte generell ähnlich einer Checkliste alle investitionsrelevanten Informationen kompakt und interessant vorstellen.
Nach einer fesselnden kurzen Einleitung ähnlich einem marketinglastigen Slogan müssen in der Folge kompakt und verständlich alle wesentlichen Faktoren angesprochen und vermittelt werden. Welche das sind, zeigt die folgende Checkliste für erfolgreiche Pitches.

Die Gründer von „Die Höhle der Löwen“ werden in dieser Hinsicht im Vorfeld auch beraten – bis zur 4. Staffel von der Felix Thönnessen GmbH.
Auf der anderen Seite klopfen auch die „Löwen“ alle relevanten Aspekte für eine erfolgreiche Beteiligung („Deal“) ab und fragen ggf. nach.

Je nach Zeit und Interesse sollte sich auch der Umfang des Pitches bzw. des Pitchdecks orientieren:

Detaillierter Pitch

Eine Pitch-Checkliste für Start-ups zur Investorensuche dieser relevanten Punkte kann wie folgt aussehen.

❶ Produkt/ Dienstleistung

  • Mission
    Was ist das übergeordnete, große Ziel mit dem Produkt/ der Dienstleistung?
  • Erfolg
    Was wäre ein Erfolg, was bedeutet das konkret?
    Wie ist ein überragender Erfolg möglich?
  • Problemlösung
    Welches Problem konkret löst das Produkt/ die Leistung?
  • Zielgruppe
    Wer hat dieses Problem in welchen Situationen?
  • Geschäftsmodell
    Wie verdient man damit Geld (Preismodell)?
    Wie sehen bisherige Umsätze aus?
  • Rechtsform
    Wie ist die Firma rechtlich organisiert?
  • Finanzierung, Investoren
    Gibt es bereits Fremdkapital?
    Wenn ja von wem in welcher Höhe zu welcher Beteiligung?
    Wofür wird potentielles Kapital benötigt?
  • Lizenzen, Verpflichtungen
    Ist das Produkt/ die Leistung schützbar?
    Besteht ein Schutz etwa durch angemeldetes und erteiltes Patent?

❷ Gründer/ Team

  • Fokus
    Ist der Gründer 110% auf das Startup fokussiert, brennt er dafür?
  • Vita, Ausbildung
    Woher kommt der Gründer, wie kommt er zum Produkt/ zur Leistung?
  • Motivation
    Wieso macht der Gründer das – bisher, jetzt und künftig?
  • Persönliche Situation
    Wie sieht die persönliche Lebenssituation und Planung aus?
  • Qualifikation, Erfahrungen, Wissen
    Welche relevanten Qualifikationen hat der Gründer in Bezug auf das Produkt/ die Dienstleistung konkret?
  • Gehalt
    Ist die finanzielle Lage realistisch, gibt es plausible Löhne für Gründner, Mitarbeiter?
  • Kompetenzumfang
    Welche notwendigen Kompetenzen deckt der Gründer/ das Gründer-Team noch ab?

❸ Markt & Wettbewerb

  • Erfolg
    Gibt es einen Proof of Concept?
    Wie sehen Wachstum und mögliche Skalierbarkeit aus?
  • Zielmarkt, Länder
    In welchen Ländern ist das Startup bereits aktiv, was wären interessante weitere Länder/ Regionen wie Deutschland, Österreich, Schweiz, Europa, USA oder weltweit)
  • Marktgröße
    Wie groß ist der potentielle Markt für das Produkt/ die Leistung? Belege?
  • Wachstumspotential
    Wo kann die Reise mittelfristig hingehen?
  • Zielkunden
    Wer soll als Kunde angesprochen werden?
    Welchen Customer Lifetime Value ?, welche Kundenbindung/ Retentionrate ? sind zu erwarten?
  • Hürden, Hindernisse
    Sind sprachliche, soziale, rechtliche, logistische Schwierigkeiten zu erwarten?
  • Mitbewerber
    Wer sind die Mitbewerber und worin liegen Unterschiede?
  • Vertriebswege, Partner
    Welche Absatzkanäle werden aktuell genutzt, welche sind anvisiert?
  • Kapazitäten
    Wie sehen potentielle Produktionskapazitäten bzw. Leistungsmöglichkeiten aus?

Kompakter Pitch

Ein kompakter Pitch Deck für die erste Aufmerksamkeit bei Investoren, potentiellen Partnern soll komprimiert die elementaren Bausteine Deines Businessplans anschaulich darstellen.

❶ Titel

  • Name/ Firma
    Ist klar, wie das Unternehmen heißt?
  • Interesse
    Worum geht es, weckt der kompakte Aufhänger das Interesse?
  • Klarheit
    Ist jedem Adressaten klar, worum es thematisch geht, illustriert ein Bild, das Logo etc. das Thema eindeutig?
  • Übersicht
    Sind alle Informationen noch einfach und mühelos erfassbar?

❷ Problem

  • Situation
    Was für ein Problem wird gelöst?
  • Relevanz
    Wie groß ist das Problem wirklich?
  • Hintergrund
    Wieso existiert das Problem?

❸ Lösung

  • Ansatz
    Wie wird das Problem gelöst?
  • Kunden
    Wie kann man Kunden davon überzeugen?
  • Ergebnis
    Was hat der Kunde realistischerweise davon?

❹ Produkt

  • Angebot
    Wie lauten die konkreten Angebote?
  • Funktion
    Wie funktioniert das Produkt?
  • Anwendung
    Wie läuft die Anwendung durch den Kunden ab?
  • Vorstellung
    Wie sieht das Produkt aus?

❺ Markt

  • Umfang
    Wie groß ist Dein Markt?
  • Anteil
    Welcher Marktanteil ist realistisch?
  • Entwicklung
    Wie entwickelt sich dieser Markt?
  • Belege
    Woher sind die Daten, wie belastbar sind diese?

❻ Wettbewerb

  • Mitbewerber
    Wer sind etablierte Mitbewerber im Markt?
  • Unterschiede
    Worin bestehen essentielle Unterschiede zu Deinem Start-up?
  • Vorteile
    Wo liegen Deine Vorteile?

❼ Finanzen

  • Umsatz
    Mit welchen Umsätzen kann gerechnet werden?
  • Gewinn
    Womit macht man wie viel Gewinn?
  • Kosten
    Wie hoch sind die Kosten und wie werden diese finanziert?

❽ Team

  • Kompetenzen
    Welche Personen mit welchen Erfahrungen arbeiten zusammen?
  • Bedarf
    Wo ist noch in welchem Umfang Bedarf?
  • Spirit
    Wieso sind das die richtigen Personen?

❾ Abschluss

  • Forderung
    Was wird von wem benötigt?
  • Einsatz
    Wie würde das Investment eingesetzt?
  • Kontakt
    Wer ist Ansprechpartner, wie erreichbar?

Quellen & weitere Checklisten zum Thema

Checkliste drucken/ speichern