SendMePack

✰ DHDL Sendung vom 04.04.2022

SendMePack Logo

Das Start-up SendMePack hat nachhaltige Versandkartons entwickelt und stellt dieses in der 1. Folge der 11. Staffel „Die Höhle der Löwen“ vor. Die Versandverpackungen werden demnach nach dem Verschicken nicht weggeworfen oder recycelt, sondern wiederverwendet. Dadurch soll die Verpackungsindustrie nachhaltiger werden und Verpackungsmüll eingespart werden.

Die Gründer

Die Idee stammt von Philip Bondulich und Michelle Reed, die nicht nur Business-Partner sind, sondern auch im Privaten ein richtig gutes Team sind. Die beiden wollen einem großen Problem der modernen Gesellschaft entgegenwirken: Müll. Aus der Überfluss- folgt die Wegwerfgesellschaft und das betrifft unter anderem einen großen Müllproduzenten, nämlich Verpackungskartons. Jedes Jahr werden Milliarden von Paketen weltweit verschickt, 99 Prozent der Verpackungsmaterialien werden sofort nach dem Auspacken im Müll entsorgt. SendMePack will diesem Prinzip mit ihren nachhaltigen Versandkartons entgegenwirken. Hierbei arbeitet das Unternehmen mit großen Partnern aus der Logistikbranche zusammen und hat dadurch die erste Kreislaufwirtschaft für bereits verwendete Versandkartons geschaffen. Ihre Vision ist es, mindestens die Hälfte des deutschen Onlineversandhandels nachhaltig zu gestalten. So sollen Tonnen an Verpackungsmüll eingespart, die Recycling-Systeme entlastet und die Umwelt nachhaltig geschont werden. Philip und Michelle präsentieren ihre Marke als Alternative zu Einwegverpackungen.

Wir von SendMePack haben uns ein Ziel gesetzt: die Rettung von Versandkartons.

Um ihr Unternehmen auszubauen und ihr Konzept nachhaltiger Versandkartons weiterzuentwickeln, benötigen die Gründer eine Investition über 200.000 Euro von einem oder mehreren Löwen. Dafür bieten sie der Jury von „Die Höhle der Löwen“ 25 Prozent, also ein Viertel der Anteile von SendMePack an. Vor allem Investor Nico Rosberg ist bekannt dafür, in nachhaltige Technologien zu entwickeln. Wird die Löwen das nachhaltige Versandkonzept zur Wiederverwendung von Paketen überzeugen?

Mehrwegsystem für Versandkartons

Jährlich werden in Deutschland 4,05 Milliarden Pakete verschickt, 99 Prozent von ihnen landen sofort nach dem Auspacken im Müll. Dabei könnten eigentlich 95 Prozent der Verpackungen wiederverwendet werden. Dieser Verschwendung von Ressourcen will SendMePack mit ihren nachhaltigen Versandkartons entgegenwirken.

SendMePack® ist das erste Mehrwegsystem für bereits existierende Einwegkartons, die ungerechtfertigt im Altpapier gelandet wären.

Die Versandkartons sind aus natürlicher Kraftkarton-Wellpappe und damit die nachhaltigste Möglichkeit, Pakete zu verschicken. Das Konzept funktioniert durch Partnerschaften mit großen Logistikunternehmen, durch die intakte Versandverpackungen precycelt und anschließend wiederverwendet werden. Dieses Mehrwegsystem spart umweltfreundlich CO₂ und Wasser. Als Alternative zu Einwegkartons ist SendMePack in den Größen S, M und L erhältlich. Da sich die Paketverpackung bereits im Umlauf befand, besteht für Anbieter keine Pflicht der Systembeteiligung, die Im Verpackungsgesetz festgehalten ist. So können Unternehmen, die SendMePack verwendet, sogar Geld sparen. Auch Privatpersonen können SendMePack nutzen und ihre Pakete mit den eigens dafür produzierten Labels versehen, um sie entsprechend zu kennzeichnen. Unternehmen können

  • Geld sparen
  • Ein nachhaltiges Image aufbauen
  • Marketing mit SendMepack betreiben

Über eine eigene App können Kunden sogar das Paket auf seiner Reise durch das Mehrwegsystem für Versandkartons begleiten.

So lief der Pitch/ Deal

Die Löwen finden den Gedanken, mit dem Produkt Müll einzusparen, sehr interessant, sind aber etwas skeptisch, worin der Gewinn für die Gründer liegt. Dass die Kartons bereits jetzt in der frühen Phase günstiger sind als herkömmliche Einwegkartons, überzeugt die Löwen schließlich. Vor allem Nico Rosberg findet das sensationell. Nico Rosberg und Georg Kofler bieten zusammen 200.000 Euro zu 33%. Die restlichen Löwen bieten gemeinsam denselben Deal an. Schließlich kommt der Deal mit Judith Williams, Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl zustande – 200.000 Euro zu 33 Prozent.

Gesuch & Deal!

ArtInvestmentAnteileUnternehmenswert
Gesuch200.000 €25 %800.000 €
Deal200.000 €33 %606.061 €
Bewertung+0 %+32 %-24 %

Deal von Carsten Maschmeyer, Dagmar Wöhrl & Judith Williams

Quellen, weiterführende Links


▿ Verbesserungsvorschläge, Fehler gefunden?

Bitte alle Felder ausfüllen.

Die übermittelten Daten werden entsprechend der Datenschutzerklärung temporär zur Bearbeitung Ihres Hinweises gespeichert. Danke für Ihre Unterstützung!


Autor Robert
¶ SendMePack (nachhaltige Versandkartons) wurde von Autor:in Robert (rh) veröffentlicht am . SendMePack wurde der Branche Energie zugeordnet.

Deal

2bag – Fahrrad-Rucksack

2bag

In der ersten Folge der 11. Staffel „Die Höhle der Löwen“ präsentieren die jüngsten Gründer in der DHDL-Geschichte, das Start-up 2bag. Sie haben einen Fahrrad-Rucksack …

zu 2bag ➔

LAIK – Ziehharmonika-Tisch

LAIK Logo

In der ersten Folge der 11. Staffel „Die Höhle der Löwen“ stellen die Gründer von LAIK ihren stufenlos ausziehbaren Holztisch mit einer patentierten Lamellenstruktur vor. …

zu LAIK ➔

Aktuelle Tweets zu SendMePack

Seit Ende März versenden wir einige eurer Bestellungen mit #SendMePack, dem ersten deutschlandweiten Kreislaufsystem für Versandverpackungen und konnten so bereits ca. 2.360 kg CO2 einsparen! 📦💚 Eine ziemlich gute Sache für mehr #Nachhaltigkeit im #Ecommerce ♻