Coffee Colorato

✰ DHDL Sendung vom 26.04.2021

In der 6. Folge der 9. Staffel stellt sich Coffee Colorato vor. Das Start-up hat einen Kaffeedrucker entwickelt, mit dem Motive auf Kaffeeschaum gedruckt werden können. Das Konzept der kleinen Kunstwerke auf Milchschaum ist vor allem auf sozialen Netzwerken sehr beliebt.

Die Gründer

Angelo Torcia hatte bereits 2017 die Idee, Getränke für Marketing zu verwenden. Gemeinsam mit seinem Bruder Sandro Torcia hat er einen Kaffeedrucker entwickelt, mit dem Getränke personalisiert werden können. Was früher der Barista per Hand machen musste, ist nun durch Coffee Colorato technisch auf einem neuen Level möglich. Der Kaffedrucker ermöglicht nämlich nicht nur Muster, sondern auch Fotos oder Logos. Das Portfolio des Start-ups umfasst nicht nur einen stationären, sondern auch einen mobilen Drucker. Die Zielgruppe der Brüder ist dabei nicht der Privathaushalt, sondern Gastronomiebetriebe, Hotels, Cateringfirmen und teilweise auch große Betriebe.

Für die Entwicklung weiterer Produkte sowie für Marketing und Vertrieb brauchen die Gründer eine Finanzspritze über 175.000 Euro und bieten der Jury dafür 15 Prozent ihres Unternehmens.

Kaffeedrucker

Der Kaffedrucker von Coffee Colorato kann jedes Motiv auf den Schaum von fertigem Kaffee drucken. Dabei sind sowohl Muster als auch Logos und sogar Fotos möglich. Das Ganze funktioniert mit geschmacksneutraler Lebensmittelfarbe, durch die das Kaffeetrinken zum personalisierten Erlebnis wird. Im Angebot des Start-ups gibt es den stationären Drucker Coloranino und den mobilen Drucker Cignature. Außerdem bieten die Gründer auf ihrer Webseite die schwebenden Kaffeetassen Chiara an. Coffee Colorato rechnet durch den Kaffedrucker für seine Kunden mit

  • 5-7 Tischreservierungen mehr pro Tag
  • 12-23 Markierungen in Storys pro Woche
  • bis zu 71 Likes mehr pro Bild
  • mehr Umsatz durch Neukunden
  • mehr Kaffee-Umsatz pro Tag
  • ungefähr 5 Euro gestiegener Warenwert pro Gast

So lief der Pitch/ Deal

Es gab relativ viel Kritik, da sich die Löwen nicht vorstellen konnten, dass im Gastro-Bereich sich das auf längere Sicht lohnt und viele Cafès investieren. Die guten bisherigen Erfolgszahlen überzeugten dann die Löwen und das Interesse wurde spürbar intensiver.
Die von den Löwen vorgeschlagene Taktik, die Drucker günstiger und dann über die Tinte teurer zu verkaufen, kam auch bei den Gründern an. Die Zahlen überzeugten dann doch zwei Löwen. „I was highly impressed“ sagte Dagmar Wöhrl. Sie wollte zusammen mit Carsten Maschmeyer ein Kombi-Angebot machen. Beide forderten 175.000 Euro für zusammen 25 %.
Die beiden Gründer nahmen den Deal an.

Gesuch & Deal!

ArtInvestmentAnteileUnternehmenswert
Gesuch175.000 €15 %1.166.667 €
Deal175.000 €25 %700.000 €
Bewertung+0 %+66 %-40 %

Deal von Dagmar Wöhrl Carsten Maschmeyer

Video

Der Kaffeedrucker erklärt

Der Kaffeedrucker erklärt

Links

▿ Verbesserungsvorschläge, Fehler gefunden?

Bitte alle Felder ausfüllen.

Die übermittelten Daten werden entsprechend der Datenschutzerklärung temporär zur Bearbeitung Ihres Hinweises gespeichert. Danke für Ihre Unterstützung!

ad

aumio

In Folge 6 der 9. Staffel „Die Höhle der Löwen“ stellt sich die Entspannungs-App für Kindern aumio vor. Viele Kinder zeigen vor allem seit der …

zu aumio ➔

Deal

HASELHERZ

HASELHERZ stellt sich in der 6. Folge der 9. Staffel „Die Höhle der Löwen“ vor. Das Start-up produziert eine natürliche Nuss-Nougat-Creme ohne raffinierten Zucker und …

zu HASELHERZ ➔

Deal

POTTBURRI

In der 6. Folge der 9. Staffel stellt sich mit POTTBURRI ein biologisch abbaubarer Pflanzentopf vor. Das nachhaltige Produkt kommt ohne Plastik aus und ist …

zu POTTBURRI ➔

Steadify

In der 6. Folge der 9. Staffel „Die Höhle der Löwen“ stellt sich Steadify vor, ein Kamerastativ zum Umschnallen für die Hüfte. Das Einbeinstativ für …

zu Steadify ➔

Aktuelle Tweets zu Coffee Colorato