Milquino

✰ DHDL Sendung vom 30.10.2018

Milquino – ein Vollautomat für Milchfläschchen – wird in „Die Höhle der Löwen“ vorgestellt. Der Vollautomat kann fertige Milchfläschchen in unter einer Minute zubereiten. Für Eltern spart die schnelle Zubereitung des trinkfertigen Fläschchens Zeit. Das Wasser muss nicht mehr abgekocht werden, denn der Automat desinfiziert das Leitungswasser mit UV-Licht. Dadurch wird eine hygienische Abfüllung ermöglicht. Ein weiteres Highlight des Vollautomaten ist die Steuerung über WLAN und App.

Entwickler des Babyfläschchen-Vollautomat Milquino sind das Paar Corina und Jochen Riedinger. Desinfiziertes Wasser wird mit Milchpulver gemischt und trinkfertig auf 37 bis 39 Grad erhitzt. Das Fläschchen muss lediglich geschüttelt werden – danach ist die Babymahlzeit fertig. Dadurch kann keine Verunreinigung im Gerät statt finden. Milquino wird BPA-frei in Deutschland hergestellt. Zudem sind alle Teile aus Edelstahl, die im Kontakt mit Wasser stehen.

Das Gerät hat zwei Einstellknöpfe jeweils für die Wasser- und Pulvermenge. Ein Gerät kostet 279 Euro derzeit mit WLAN und ohne 239 Euro. Die Produktionskosten liegen etwa bei 120 Euro. Diese „Internet of Things“-Funktion mit WLAN lässt die Steuerung per Handy-App zu.

Noch stehen die Gründer finanziell auf eigenen Füßen unter der jcr-electronic GmbH. Für den Ausbau von Milquino wünschen sich die beiden eine Finanzspritze. Ein strategischer Partner für das Startup würden Dagmar Wöhrl oder Judith Williams in Frage kommen, um das Produkt schnell bekannt zu machen.

So lief der Pitch/ Deal

Die Handarbeitsproduktion im eigenen Keller erhöhte mit den Limits zusätzlich den Druck auf die beiden Gründer.

Eine spannende Geschichte. Dagmar Wöhrl

Frank Thelen stieg mangels Interesse aus. Judith Williams hatte Bedenken hinsichtlich der Nachfrage und des Wertes/ Nutzens für die Kunden – und stieg aus. Carsten Maschmeyer lobte wieder die beiden Gründer, passte aber mangels Interesse („nicht mein Ding“). Auch Dagmar Wöhrl stieg aus („nicht meins“). Der letzte Löwe Ralf Dümmel fragte nach der Zielgruppe (ca. 300.000 potentielle Eltern) und prüfte das Gerät selbst, war von der Qualität und den bisherigen Investments der Gründer von ca. 575.000 Euro inkl. Darlehen angetan. Dennoch war Ralf Dümmel das Risiko zu groß.
Kein Deal.

Gesuch & Deal?

ArtInvestmentAnteileUnternehmenswert
Gesuch250.000 €25 %1.000.000 €
Kein Deal-- €-- %-- €

Videos

Imagevideo milquino® Babymilchzubereiter

Imagevideo milquino® Babymilchzubereiter

Milquino Babymilchvollautomat Fläschen in unter 1 Minute

Milquino Babymilchvollautomat Fläschen in unter 1 Minute

Links

sj

Boneguard

Boneguard stellt in „Die Höhle der Löwen“ einen sicheren Kausnack-Halter für Hunde vor. Kausnacks sind bei Hunden sehr beliebt. Wenn die Vierbeiner die Snacks weit …

zu Boneguard ➔

FitSeat

FitSeat kommt mit einer Mischung aus Schreibtischstuhl und Fahrradergometer in „Die Höhle der Löwen“. Durch den FitSeat kann aktive Bewegungszeit simpel und ohne extra Zeiteinsatz …

zu FitSeat ➔

Deal

Fugentorpedo

Mit dem Werkzeug zur Fugen-Reinigung von Fugentorpedo, vorgestellt in „Die Höhle der Löwen“, wird ein altbekanntes Problem angegangen: Die Oberfläche glänzt, die Fugen bleiben grau. …

zu Fugentorpedo ➔

Deal

RoadAds interactive

RoadAds interactive präsentiert in „Die Höhle der Löwen“ eine digitale Werbefläche an Fahrzeugen – allen voran Rückseiten von LKWs. Auf 64-Zoll Monitoren kann Werbung digital …

zu RoadAds interactive ➔

Deal

Waterdrop

Waterdrop stellt in „Die Höhle der Löwen“ einen komprimierter Würfel mit Frucht- und Pflanzenextrakte. Der Würfel wird einfach in frisches Wasser gegeben – fertig ist …

zu Waterdrop ➔

Aktuelle Tweets zu Milquino