RoadAds interactive

✰ DHDL Sendung vom 30.10.2018

RoadAds interactive präsentiert in „Die Höhle der Löwen“ eine digitale Werbefläche an Fahrzeugen – allen voran Rückseiten von LKWs. Auf 64-Zoll Monitoren kann Werbung digital zielgenau ausgestrahlt werden. Die Displays können von RoadAds interactive via GPS auf bis zu 5 Meter genau geortet werden, woraus sich zahlreiche smarte Anwendungsbeispiele ergeben.

Die Werbung über RoadAds interactive hat viele Vorteile:

  • Zum einen ist die interaktive Werbung flexibler und lokaler als LKW-Aufdrucke. So ist eine zielgenaue Werbung in einem bestimmten Gebiet möglich.
  • Dazu ist die Werbung unaufdringlich in der Darstellung, denn es werden unbewegte Bilder in 16 Graustufen genutzt. Dies empfindet der Verbraucher als besonders angenehm. Auch im Straßenverkehr ist dies wichtig.
  • Ein weiterer Vorteil ist die Sichtbarkeit auf Straßen: Die Werbung am Heck des Fahrzeuges befindet sich immer im Sichtfeld von Auto- und Motorradfahrern und wird bewusst wahrgenommen.

Die Idee hinter RoadAds interactive hatte Andreas Widmann. Die Löwen staunen nicht schlecht, als der 26-jährige Gründer RoadAds interactive vorstellt. Zusammen mit seinem Vater betreibt der junge Gründer das Unternehmen der digitalen Fahrzeugwerbung. Widmann hat die Chance einen Investor aus Die Höhle der Löwen für eine Expansion zu gewinnen. Als Technologie-Partner würde sich Frank Thelen anbieten.

Außerdem gibt es keine Blendung entgegenkommender Fahrzeuge, da die Displays ohne Hintergrundbeleuchtung auskommen. Durch einen Kontrast wie auf Papier sind die Bilder in 16 Graustufen auch aus großer Entfernung scharf zu sehen – sogar bei direkter Sonneneinstrahlung. Bewegte Bilder und damit eine Ablenkung der anderen Verkehrsteilnehmer sind aus rechtlichen Gründen nicht zulässig. Alle 30 Sekunden wechseln die Standbilder.

So lief der Pitch/ Deal

Die Idee kam bei allen Löwen sehr gut an, auch Technikexperte Frank Thelen lobte die Idee insb. wegen der situationsabhängigen Bewerbung („bei Sonne Eis, bei Regen Kaffee“).

Ein Oberkracher. Frank Thelen

Allerdings hatten die Löwen Bedenken, die Werbeflächen ausreichend ausbauen zu können, da je Installation etwa 10.000 Euro anfallen. Diese sehr hohen Folgekosten führten zu einigen Ausstiegen. Der Gründer konnte jedoch anhand der bisherigen Kampagnen berechnen, dass das weitere Wachstum aus dem Cashflow heraus erfolgen könne.

Dieses Ticket war Ralf Dümmel zu groß. Frank Thelen störte sich am Geschäftsmodell Werbung, denn er mag keine Werbung.

Am Ende machte nur Georg Kofler ein Angebot, forderte aber für die 500.000 Euro satte 25%, weil das Unternehmen noch in der Anfangsphase stecke. Nach Beratung mit seinem Vater, der als Partner fungiert, machte Andreas Widmann ein Gegenangebot. In der Zwischenzeit hatte sich Carsten Maschmeyer, der zuvor trotz seiner Faszination für den Gründer („Superstar“) schon ausgestiegen war, mit Georg Kofler verständigt, dass er bei höherem Finanzbedarf ein Kombiangebot mit Georg Kofler machen würde.
Zu diesem Kombiangebot kam es dann auch: Georg Kofler und Carsten Maschmeyer boten zusammen 750.000 für 25% Unternehmensanteile. Nach Beratung nahm Andreas Widmann diesen Deal an.

Gesuch & Deal!

ArtInvestmentAnteileUnternehmenswert
Gesuch500.000 €10 %5.000.000 €
Deal750.000 €25 %3.000.000 €
Bewertung+50 %+150 %-40 %

Deal von Carsten Maschmeyer Georg Kofler

Der Deal hielt der nachfolgenden Unternehmensprüfung leider nicht stand. (Quelle: https://www.bild.de/unterhaltung/tv/tv/roadads-interactive-bei-hoehle-der-loewen-den-mega-deal-gabs-nur-im-tv-58139422.bild.html, abgerufen am 25.09.2019)

Videos

So funktioniert die digitale Fahrzeugwerbung (Erklärvideo)

So funktioniert die digitale Fahrzeugwerbung (Erklärvideo)

Praxisbeispiel digitale Fahrzeugwerbung von RoadAds

Praxisbeispiel digitale Fahrzeugwerbung von RoadAds

Links

sj

Boneguard

Boneguard stellt in „Die Höhle der Löwen“ einen sicheren Kausnack-Halter für Hunde vor. Kausnacks sind bei Hunden sehr beliebt. Wenn die Vierbeiner die Snacks weit …

zu Boneguard ➔

FitSeat

FitSeat kommt mit einer Mischung aus Schreibtischstuhl und Fahrradergometer in „Die Höhle der Löwen“. Durch den FitSeat kann aktive Bewegungszeit simpel und ohne extra Zeiteinsatz …

zu FitSeat ➔

Deal

Fugentorpedo

Mit dem Werkzeug zur Fugen-Reinigung von Fugentorpedo, vorgestellt in „Die Höhle der Löwen“, wird ein altbekanntes Problem angegangen: Die Oberfläche glänzt, die Fugen bleiben grau. …

zu Fugentorpedo ➔

Milquino

Milquino – ein Vollautomat für Milchfläschchen – wird in „Die Höhle der Löwen“ vorgestellt. Der Vollautomat kann fertige Milchfläschchen in unter einer Minute zubereiten. Für …

zu Milquino ➔

Deal

Waterdrop

Waterdrop stellt in „Die Höhle der Löwen“ einen komprimierter Würfel mit Frucht- und Pflanzenextrakte. Der Würfel wird einfach in frisches Wasser gegeben – fertig ist …

zu Waterdrop ➔

Aktuelle Tweets zu RoadAds interactive