BeerBag

✰ DHDL Sendung vom 19.04.2021

In der 5. Folge der 9. Staffel „Die Höhle der Löwen“ traut sich der Gründer von BeerBag in „Die Höhle der Löwen“. Er präsentiert einen Rucksack für Bier, mit dem man die schweren Getränke-Kisten nicht mehr in der Hand, sondern bequem auf dem Rücken tragen kann.

Der Gründer

Der Rucksack für Getränkekisten stammt vom Gründer Tillmann Rothe, der an der TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Seit seiner Kindheit bastelt er schon gerne in der Werkstatt. Nach dem Auszug von daheim kam ihm die Idee zu BeerBag, die er nach einigem Herumwerkeln und Probieren umsetzten konnte. Er vertreibt das Tragesystem für Getränkekisten auf seiner eigenen Webseite und hat sogar schon passende T-Shirts mit dem Logo von BeerBag im Angebot.

Von den Löwen braucht Till Wachstumskapital in Höhe von 20.000 Euro und bietet dafür 30 Prozent seiner Unternehmensanteile an. Wird er die Löwen mit seinem Bier-Rucksack überzeugen?

Rucksack für Bier

Der BeerBag verspricht, das Einkaufen von Getränkekästen kinderleicht zu machen. Das clevere Tragesystem besteht aus zwei Holzplatten für die Ober- und Unterseite des Kastens sowie Haltegurten zur Fixierung. Die Gurte können dabei in ihrer Länge angepasst werden und sind so für jede Körpergröße geeignet. Die Rückenplatte ist außerdem gepolstert und maximiert so den Tragekomfort. Getragen werden können damit alle handelsüblichen Kästen mit 20 Flaschen. Somit ist er sowohl für Bier als auch für beispielsweise Wasser, Mate oder Limo geeignet. Der Transport von Getränkekisten nach Hause oder auch zu einer gemütlichen Party auf einer Wiese wird durch den BeerBag endlich bequem. Außerdem hat man durch den Rucksack für Bier beide Hände frei für andere Einkäufe oder schon die erste Flasche. Prost!

So lief der Pitch/ Deal

Die Präsentation war sehr anschaulich und amüsant. Auch die Löwen probierten die Gurte aus. Die kritischen Nachfragen kamen schnell zur Passform für Wasserkisten, zur Kostensituation sowie zu den bisherigen Zahlen.
Die Idee kam gut an. Aber Preispolitik und Produktreife führten zu Absagen. Am Ende blieb Ralf Dümmel, der lange überlegte. Er rang mit sich, da er den sympathischen Gründer nicht ohne Deal wegschicken wollte. Aber es sei für ihn letztlich auch kein Investment, obwohl sich Georg Kofler sogar für Promotion-Dienste angeboten hatte. Schweren Herzens stieg auch Ralf Dümmel aus. Nicht.
Er machte dann doch ein Angebot. Deal! 20.000 Euro für 30 %.

Gesuch & Deal!

ArtInvestmentAnteileUnternehmenswert
Gesuch20.000 €30 %66.667 €
Deal20.000 €30 %66.667 €
Bewertung+0 %+0 %+0 %

Deal von Ralf Dümmel

Links

▿ Verbesserungsvorschläge, Fehler gefunden?

Bitte alle Felder ausfüllen.

Die übermittelten Daten werden entsprechend der Datenschutzerklärung temporär zur Bearbeitung Ihres Hinweises gespeichert. Danke für Ihre Unterstützung!

¶ Autor:in ad

bikuh

In Folge 5 der 9. Staffel „Die Höhle der Löwen“ traut sich das Start-up bikuh vor die Jury, das umweltfreundliche Fahrradwerbung ermöglicht. Dazu werden private …

zu bikuh ➔

Deal

MyEy

Der vegane Ei-Ersatz MyEy stellt sich in der 5. Folge der 9. Staffel von „Die Höhle der Löwen“ vor. Die vegane Alternative soll sowohl nach Ei …

zu MyEy ➔

Deal

nao

In der 5. Folge der 9. Staffel „Die Höhle der Löwen“ will auch das Start-up nao einen der begehrten Deals ergattern. Ihre Energie-Dragees stimulieren das …

zu nao ➔

ZASTA

In der 5. Folge der 9. Staffel „Die Höhle der Löwen“ stellt sich unter anderem das Start-up ZASTA vor. Die Gründer haben eine Software entwickelt, …

zu ZASTA ➔

Aktuelle Tweets zu BeerBag