GreenBill

✰ DHDL Sendung vom 10.05.2021

In der 8. Folge der 9. Staffel „Die Höhle der Löwen“ stellen sich die Gründer von GreenBill vor. Diese haben einen digitalen Kassenbon entwickelt, der Belege aus Papier obsolet macht.

Die Gründer

Die Gründer von GreenBill sind dabei nicht unbekannt: Giulia Siegel ist als Model, Schauspielerin und Fernsehmoderatorin häufig in den Medien vertreten, ihr Partner Ludwig Heer ist als Fernsehkoch auch alles andere als kamerascheu. Neben seiner Karriere als TV-Koch hat Ludwig Heer außerdem eine Pralinenmanufaktur, eine Kochschule und ein eigenes Restaurant, in dem schon seit längerer Zeit alles digital läuft, von online Reservierungen bis zur papierlosen Buchhaltung. Aber digitale Belege konnten bislang nicht bereits gestellt werden. Außerdem kamen von fast allen Unternehmen jeden Monat unzählige Belege auf Thermopapier, die dann mühsam eingescannt und abgeheftet werden mussten. In seinem eigenen Betrieb hat er die digitalen Kassenbons bereits ausgiebig getestet und perfektioniert. Als papierlose Alternative sind die Kassenzettel eine umweltfreundliche Alternative, die am Puls der Zeit das Quittieren vereinfacht.

Problem erkannt – Lösung gesucht – Lösung gefunden

Das Prinzip ist ausgearbeitet, jetzt wollen die Gründer expandieren. Dafür brauchen sie 250.000 Euro Kapital von den Löwen und bietet im Gegenzug 10 Prozent ihrer Firmenanteile. Wir die digitale Alternative für Kassenbelege von den prominenten Gründern die Jury überzeugen?

Digitaler Kassenbon

Über GreenBill kann man einfach die Belege des eigenen Kassensystems digitalisieren. Das funktioniert sowohl auf dem Kundendisplay an der Kasse als auch auf dem Smartphone oder Tablet des Kellners. Mit einem NFC-Tag oder einem QR-Code kann man auch komplett auf Displays verzichten. Diese können im Kassenbereich aufgehängt und von den Kunden eingescannt werden. Dafür benötigt der digitale Kassenbon von GreenBill im Gegensatz zur Konkurrenz keine App. Falls die Nutzer ihre Kassenbelege allerdings gerne speichern und archivieren wollen gibt es trotzdem eine eigene App. GreenBill eignet sich also für jeden, der ein Kassensystem verwendet und seinen Kunden digitale Kassenbons anbieten will. Zusätzliche Features sind

  • Bewertungsformulare
  • Trinkgeldfunktion
  • Unterschriften für z. B. Bewirtungsbelege
  • kontaktloses Bezahlen
  • Corona Kontaktformular.

Somit sind die digitalen Kassenbons von GreenBill

  • papierlos
  • umweltbewusst
  • schnell
  • digital archivierbar
  • effizient
  • und praktisch für die Buchhaltung.

Die umweltfreundliche Alternative zu handelsüblichen Kassenbelegen aus papier sind somit besonders geeignet für den Einzelhandel, die Gastronomie und Hotels.

So lief der Pitch/ Deal

Der Auftritt mit Julia Siegel kam bei den Löwen gut an. Vor allem die einfache Abwicklung via Plug-and-Play als Druckerersatz und ohne eine App installieren zu müssen, überzeugten. Es wurden auf der anderen Seite aber kaum kritische Fragen gestellt, denn mangels Drucker wäre demnach ja ein Ausdruck nicht mehr möglich und es wird immer noch Kunden geben, die einen Zettel möchten.

Das System machte einen durchdachten Eindruck, das Potential sei laut Löwen enorm. Daher fand sich auch reges Interesse. Es lief auf ein Angebot dreier Löwen mit Carsten Maschmeyer, Nils Glagau und Dagmar Wöhrl hinaus. Diese wollten jedoch mehr Prozente, was nach Beratung der Gründer bis auf 18 % hoch ging. Dieses Angebot überzeugte die Löwen, nicht aber die Gründer. Denn die drei Löwen wollten den Preis nicht anheben und halbierten damit fast die Bewertung. Das wollten zumindest zwei der drei Gründer erstmal nicht. Doch Julia Siegel setzte sich durch und nahm stellvertretend den Deal an. Davor hatten die drei Löwen auch zugesichert ggf. bei Bedarf nochmals Geld ohne Anteile nachzuschießen soweit erforderlich.

Gesuch & Deal!

ArtInvestmentAnteileUnternehmenswert
Gesuch250.000 €10 %2.500.000 €
Deal250.000 €18 %1.388.889 €
Bewertung+0 %+80 %-44 %

Deal von Carsten Maschmeyer, Nils Glagau & Dagmar Wöhrl

Der Deal hielt der nachfolgenden Unternehmensprüfung leider nicht stand. (Quelle: https://www.businessinsider.de/gruenderszene/fintech/greenbill-deal-geplatzt-die-hoehle-der-loewen-d/)

Video

GreenBill - Digitale Belege

GreenBill - Digitale Belege

Quellen, weiterführende Links


▿ Verbesserungsvorschläge, Fehler gefunden?

Bitte alle Felder ausfüllen.

Die übermittelten Daten werden entsprechend der Datenschutzerklärung temporär zur Bearbeitung Ihres Hinweises gespeichert. Danke für Ihre Unterstützung!


Autor Anna
¶ GreenBill (Digitaler Kassenbon) wurde von Autor:in Anna (ad) veröffentlicht am . GreenBill wurde der Branche Finanzen zugeordnet.

Marée – Fischwurst

In Folge 8 der 9. Staffel „Die Höhle der Löwen“ stellt sich das Start-up Marée vor. Die Fleischerei hat als Alternative zur klassischen Wurst eine …

zu Marée ➔

Deal

Udo – Mehrwegdeckel To-go

In der 8. Folge der 9. Staffel „Die Höhle der Löwen“ stellt sich mit Udo ein Mehrweg-Deckel vor, mit dem die handelsübliche Kaffeetasse zum To-go-Becher …

zu Udo ➔

Aktuelle Tweets zu GreenBill