Stickerstars

✰ DHDL Sendung vom 17.09.2019

In „Die Höhle der Löwen“ wird Stickerstars den Löwen vorgestellt. Bei dem Start-Up dreht sich alles um das Sammeln, Tauschen und Einkleben von Stickern. Das Unternehmen verspricht, dass jeder zum Star werden kann und bietet Stickeralben für Vereine.
Die allbekannten Stickeralben zu Fußball-Weltmeisterschaften sollen nun auch für kleinere Vereine ermöglicht werden.

Die Gründer

Die Gründer Michael Janek, Fabian Bönsch und Mirko Lauterbauch aus Berlin lassen mit Stickerstars Kindheitsträume in Erfüllung gehen.

Wir tragen den Sport und den Teamgeist im Herzen und wissen, was es heißt, Woche für Woche alles für den eigenen Verein zu geben. Team ist Trumpf, nur gemeinsam schaffen wir die täglichen Herausforderungen und motivieren uns gegenseitig zu neuen Höchstleistungen. Eure Emotionen und die unbändige Freude sind unser Lohn. Und zugleich Ansporn, jeden Tag unsere Superkräfte für euer einzigartiges Erlebnis herauszuholen.

Sammelalbum mit regionalen Stickerstars

Das besondere an den Sammelalben mit Stickerstars ist, dass die Stickers für Fußball, Handball oder Eishockey möglich sind. Mit auf die Stickers kommen neben den Spielern alle Vorstandsmitglieder, Trainer und Betreuer. Dafür gibt es ein kostenloses Fotoshooting.

Wir organisieren euch ein Gratis-Fotoshooting, damit jeder eurer Stars perfekt für euer Album abgelichtet wird!

Die Stickers können anschließend in den regionalen Supermärkten gekauft werden. Der Verein muss für die Stickers keine Kosten übernehmen, da die Kosten von dem jeweiligen Supermarkt übernommen werden. Durch die exklusiv verkauften Stickers werden gleichzeitig mehr Kunden angelockt. Zu den teilnehmenden Supermärkten gehören unter anderem Edeka, Rewe, Real und Kaufland.

Ob der schlecht skalierbare Aufwand mit Foto-Termin, Druck usw. die Löwen abschreckt? Immerhin sind sehr viele Sportler regional sehr aktiv und Kosten entstehen für die häufig finanziell schwachen Vereine auch keine. Allerdings sind 800.000 Euro für 10% schon eine enorme Unternehmensbewertung. Ob diese den kritischen Fragen der Löwen standhält?

So lief der Pitch/ Deal

Der Auftritt der StickerStars kam sehr gut an inkl. der Geschäftsidee. Das Auspacken der eigenen Sticker beeindruckte die Löwen sichtlich, man fühlte die Kindheitserinnerungen förmlich.
Allerdings passte für die Löwen die sehr hohe Bewertung von 8 Millionen bei bis dato nur 500 überzeugten Vereinen von ca. 90.000 Vereinen in Deutschland nicht so recht zusammen. Der Umsatz von etwa 100.000 Ebit pro Jahr war da trotz hohem Umsatz nicht genug. Georg Kofler fühlte sich gar „über den Tisch gezogen“.
Dabei lag das primär am praktisch kaum existenten Marketing. Die Einnahmen durch Lizenzgebühren der Supermärkte und des Stickerverkaufs reichten hierfür den Löwen nicht.

Gesuch & Deal?

ArtInvestmentAnteileUnternehmenswert
Gesuch800.000 €10 %8.000.000 €
Kein Deal-- €-- %-- €

Videos

Stickerstars – erklärt

Stickerstars – erklärt

Dein Verein in einem Stickeralbum!

Dein Verein in einem Stickeralbum!

Links

sj

Deal

iCapio

In „Die Höhle der Löwen“ wird iCapio vorgestellt, ein innovatives Angelködersytem. Der Angelköder enthält echten Fisch, der für einen verführerischen Duft sorgt. Diese Angelköder mit …

zu iCapio ➔

Deal

RENJER

Das schwedische Start-Up RENJER kommt extra nach Deutschland, um sich den Investoren in „Die Höhle der Löwen“ vorzustellen. Das Unternehmen ist auf Trockenfleisch von Wildtieren …

zu RENJER ➔

SunCrafter

Das Upcycling-Start-Up SunCrafter stellt sich den Löwen in „Die Höhle der Löwen“. In der dieser Folge wollen die Gründer die Löwen mit einer Idee zu …

zu SunCrafter ➔

Deal

Taste Hero

Taste Hero wird in „Die Höhle der Löwen“ präsentiert. Das Start-Up aus dem Weserbergland stellt mit der „kleinsten Zapfanlage der Welt“ einen Flaschenaufsatz vor, mit …

zu Taste Hero ➔