flexylot

✰ DHDL Sendung vom 17.03.2020

In der zweiten Folge von „Die Höhle der Löwen“ wird flexylot vorgestellt, ein innovatives, flexibles Aufhänge-System für Bilder. Mit flexylot können Bilderrahmen und Keilrahmen mithilfe einer Schiene einfach verschoben und so millimetergenau positioniert werden – in alle Richtungen.

Der Gründer

Der Galerist Alexander Schophoff wurde mit seiner Idee zu flexylot zum Gründer. Er verfolgte das Ziel, die aufwändige Art der Bildaufhängung zu vereinfachen. So gründete im April 2018 das Unternehmen flexylot.

Durch flexylot werden Ungenauigkeiten ausgeglichen, Höhen und Abstände einfach und exakt gesetzt, unnötige Bohrlöcher minimiert – oder bei leichteren Bildern gleich ganz weggelassen.

Flexibles Aufhänge-System für Bilder

Mit dem Hilfsmittel flexylot lassen sich Bilder ohne Versetzen des Nagels flexibel um Zentimeter verschieben. Bilder können von einem Punkt aus nachträglich ausgerichtet werden. Es ist ebenso möglich, die Abstände zwischen den Bildern zu verändern. Darüber hinaus reduziert flexylot (Fehl-)Löcher in der Wand.
Dabei bleibt das Bild inkl. Rahmen stets stabil.
Dazu muss man das Trägersystem sowie den Aufhänger am Bild anbringen und kann so das Bild relativ frei um Zentimeter positionieren. Das 3er Set kostet ab ca. 10 Euro und ist im Handel wie online erhältlich.

Die 125.000 Euro für immerhin 25,1 % der Anteile könnte die Löwen überzeugen. Denn die Produktidee ist ziemlich genial, aber auf der anderen Seite nicht ganz günstig. Daher dürfte es nicht zuletzt auf verkaufte Einheiten und Margen ankommen, wobei Ralf Dümmel vermutlich der Wunschlöwe sein dürfte.

So lief der Pitch/ Deal

Der Hamburger Jung mit seinem trockenen Humor kam sehr gut an bei den Löwen. Auch kritische Nachfrage zu Schutzfähigkeit und Me-Too-Produkten brachten den Gründer nur kurz außer Tritt.
Die günstigen Herstellungskosten von ca. 2,50 Euro sowie die gute Präsentation und Verkaufbarkeit im handel führte zu einem schnellen Angebot von Ralf Dümmel, der über gewollte „Spontanität“ beim Gründer die anderen Löwen ausstechen wollte. Diese machten ihm überwiegend den Gefallen und gaben kein eigenes Angebot ab, die anderen Löwen wartete Ralf Dümmel erst gar nicht mehr ab, obwohl Alexander Schophoff aufgrund der Erklärungsbedürftigkeit und Social-Media-Wünsche zögerte, um weitere Angebote zu erwarten. Letztlich nahm er doch das Angebot von Ralf Dümmel für 125.000 Euro für jedoch 30 % an. Dieser wollte mehr Anteile wegen des frühen Stands von flexylot.

Gesuch & Deal!

ArtInvestmentAnteileUnternehmenswert
Gesuch125.000 €25.1 %498.008 €
Deal125.000 €30 %416.667 €
Bewertung+0 %+19 %-16 %

Deal von Ralf Dümmel

Video

Der neue Weg der Bildaufhängung.

Der neue Weg der Bildaufhängung.


Produkte von flexylot

Flexylot ist praktisch und flexibel. Die Bildaufhänger sind für verschiedene Tragkräfte konzipiert (3, 7 und 12 Kilogramm)

Nie mehr falsch bohren! Ein Loch bohren, flexylot befestigen, Bild aufhängen und beliebig in der Position korrigieren.

Links

▿ Verbesserungsvorschläge, Fehler gefunden?

Bitte alle Felder ausfüllen.

Die übermittelten Daten werden entsprechend der Datenschutzerklärung temporär zur Bearbeitung Ihres Hinweises gespeichert. Danke für Ihre Unterstützung!

sj

Deal

Curassist

Curassist will den Pflegebereich revolutionieren. Das Start-up bietet ein Dienstleistungsportal für Pflegekräfte, die sich selbstständig machen wollen und Pflegekräfte suchen. Die Plattform für Pflegekräfte soll …

zu Curassist ➔

Maison Baum

Hinter Maison Baum stehen elegante und bequeme High Heels. Die orthopädisch geprüften High Heels versprechen ein schmerzfreies gehen. Die Gründer Die Idee zu den schmerzfreien …

zu Maison Baum ➔

petTracer

petTracer bietet digitale GPS-Katzen-Halsbänder an. Der Besitzer kann über eine App sehen, wo sich seine Katze gerade befindet und wo aufgehalten hat. Wer also mehr …

zu petTracer ➔