Woollaa

✰ DHDL Sendung vom 02.05.2022

In Folge 5 der 11. Staffel „Die Höhle der Löwen“ wird Woollaa vorgestellt – eine Online-Strickmaschine, die Schals, Kissen und Babydecken auf Anfrage produziert. Die Gründer wollen so der Überschussproduktion entgegenwirken.

Die Gründer

Friederike und Florian Pfeffer sind Ehepaar, Gründer und Inhaber einer Design- und Digitalberatung. Ihr Ziel: Überschussproduktion vermeiden und nur dann produzieren, wenn jemand kaufen will.

Online-Strickmaschine

Das Besondere an Woollaa ist, dass es jedes Produkt nur einmal auf der Welt gibt. Auf der Webseite können Nutzer mithilfe von speziell gestalteten Editionen persönliche Einzelstücke erstellen. Vordesignte Designs können individuell zusammengestellt und Texte personalisiert werden.

Die Produkte werden dann von der Woollaa Online-Strickmaschine produziert. Per Hand werden die Produkte anschließend weiterverarbeitet.

  • Individuelle Strickmode
  • On-Demand-Produktion
  • Made in Germany
  • Kurze Produktionswege

Die Wolle für die Strick-Produkte bezieht das Start-up aus Italien, um lange Produktionswege zu vermeiden. Zwar haben die Produkte einen vergleichsweise hohen Preis, sind dafür aber echte Einzelstücke, die es so nicht zu kaufen gibt.

Um das derzeitige Sortiment durch weitere Muster und Produkte zu erweitern, brauchen sie 180.000 Euro und bieten dafür 20 % an Ihrem Unternehmen. Vielleicht ein Fall für Textil- und Stoffexpertin Dagmar Wöhrl?

So lief der Pitch/ Deal

Das Geschenk für die Löwen – Schals mit dem eigenen Gesicht – gefällt den Löwen sehr gut. Allerdings sind sie skeptisch, worin das Alleinstellungsmerkmal liegt.
Nils Glagau bietet keinen Deal an. Ihm ist die Firmenbewertung für die bisherigen Umsatzzahlen zu hoch. Ralf Dümmel findet das Thema sehr spannend, das Produkt passt aber nicht zu ihm.
Die anderen Löwen sind skeptisch in Bezug auf den Unternehmergeist der Gründer. Die Vorgehensweise, erst abzuwarten, ob die Marke groß wird und sich dann darauf zu fokussieren und den jetzigen Beruf ggf. aufzugeben, gefällt Carsten Maschmeyer nicht. Er steigt aus.
Auch Judith Williams und Georg Kofler sind zwar interessiert, bieten aber keinen Deal an. Es kommt kein Deal zustande.

Gesuch & Deal?

ArtInvestmentAnteileUnternehmenswert
Gesuch180.000 €20 %900.000 €
Kein Deal-- €-- %-- €

Quellen, weiterführende Links


▿ Verbesserungsvorschläge, Fehler gefunden?

Bitte alle Felder ausfüllen.

Die übermittelten Daten werden entsprechend der Datenschutzerklärung temporär zur Bearbeitung Ihres Hinweises gespeichert. Danke für Ihre Unterstützung!


Autor Carina
¶ Woollaa (Online-Strickmaschine) wurde von Autor:in Carina (cw) veröffentlicht am . Woollaa wurde der Branche Textil zugeordnet.

Aktuelle Tweets zu Woollaa