SofaConcerts

✰ DHDL Sendung vom 10.09.2019

Die Onlineplattform SofaConcerts vermittelt Musiker für Privatevents mit besonderen Konzertmomenten. Das Unternehmen wird den Löwen in der zweiten Folge der sechsten Staffel von „Die Höhle der Löwen“ vorgestellt. So kann man sich als Kunde private Konzerte online buchen.

Die Gründerinnen

Die Idee zu SofaConcerts hatten Marie-Lene Armingeon und Miriam Schütt aus Hamburg. Die beiden weisen bereits Erfahrung nach. So wurden bereits über 5.000 Konzerte in 19 verschiedenen Ländern vermittelt.

Private Konzerte online buchen als Vermittlungsplattform für Musiker

Auf der Plattform von SofaConcerts werden exklusive Privatkonzerte vermittelt. Für jeden Anlass ist ein Musiker auf der Plattform vertreten, egal ob für ein Sofakonzert, eine Hochzeit, einen Geburtstag oder eine Firmenfeier.

Musik für Deinen besonderen Anlass!
Live-Musik schafft einen wunderbaren Rahmen für die vielen großen und kleinen Anlässe, die es im Leben zu feiern gibt. Entdecke spannende und authentische Bands und Solokünstler, die Dich und Deine Gäste mit ihrer Musik begeistern.

Auf der Plattform sind aktuell über 5.000 Künstler aus 16 Ländern vertreten. Die Künstler können unverbindlich angefragt werden.

Entdecke neue Musik und authentische Solokünstler und Bands, die genau zu Dir und Deinem Anlass passen. Finde Künstler, die Deinen Wünschen und Deinem Budget entsprechen, mithilfe der Filter und Profilangaben.

Ob die Löwen die Vermittlungsplattform überzeugt? In der Vergangenheit waren hier geringe Markteintrittsbarrieren und hohe Marketing- sowie Personalaufwände häufig Gründe dagegen. Durch die bisherigen Erfolge bei SofaConcerts könnte das hier jedoch anders ausgehen.

So lief der Pitch/ Deal

Das Live-Konzert im Studio kam sehr gut an. Auch die zahlreichen Künstler auf der Plattform führten zu Komplimenten. Die meisten Löwen haderten etwas mit dem Geschäftsmodell sowie den vielfältigen Aktivitäten bis hin zum B2B-Event-Consulting, welche mit dem Branding ad hoc nur begrenzt assoziiert werden und kaum skaliert werden könne.
Aufgrund der guten Umsätze und des Marktpotentials machte Georg Kofler dennoch ein Angebot. Er bot 350.000 Euro für immerhin 30%.
Nach Beratung der Gründerinnen sagten diese ohne Gegenangebot ab. Das machte die Löwen etwas stutzig. Die Gründerinnen wollten aber nicht weit mehr als ihre 10% abgeben und sahen daher keine Einigungschance, wenngleich Georg Kofler noch etwas Verhandlungsspielraum einräumte.

Gesuch & Deal?

ArtInvestmentAnteileUnternehmenswert
Gesuch350.000 €10 %3.500.000 €
Kein Deal-- €-- %-- €

Videos

Music Surprise mit Amistat | SofaConcerts

Music Surprise mit Amistat | SofaConcerts

Bosse Undercover | SofaConcerts

Bosse Undercover | SofaConcerts

Links

sj

Deal

Everest Climbing

Mit Everest Climbing wird es wieder sportlich in „Die Höhle der Löwen“. Das Start-Up präsentiert eine unendliche, rotierende Kletterwand mit unterschiedlichen Kletterstrecken. Die Gründer Dariusz …

zu Everest Climbing ➔

Deal

rezemo

In „Die Höhle der Löwen“ wird rezemo den Löwen vorgestellt. Das Start-Up rezemo produziert die weltweit ersten nachhaltigen Kaffeekapseln aus Holz. Die Beliebtheit von Kapselkaffee …

zu rezemo ➔

Deal

Soummé

In der zweiten Folge der Gründershow „Die Höhle der Löwen“ wird den Investoren Soummé vorgestellt. Soummé haben ein Mittel gegen starkes Schwitzen (Hyperhidrose) entwickelt, genauer …

zu Soummé ➔

vetevo

Und wieder geht es tierisch zu in „Die Höhle der Löwen“. Mit vetevo wird ein Online-Anbieter für Tiergesundheit präsentiert. Vetevo bietet insb. einen digitalen Tierarzt …

zu vetevo ➔