Smartbraille

✰ DHDL Sendung vom 18.04.2022

In Folge 3 der 11. Staffel „Die Höhle der Löwen“ präsentiert Ralph Brey seine Innovation Smartbraille: E-Books für Blinde. Er entwickelte einen Algorithmus, der herkömmliche E-Books in die internationale Blindenschrift Braille übersetzt.

Die Gründer

Der Gründer Ralph Brey (40) ist Autor von Thriller-Romanen. 2013 veröffentlichte er ein Buch und stieß dabei auf das Problem, dass einer seiner Arbeitskollegen das Buch nicht lesen konnte, da er damals gerade erblindete. Das wollte er nicht einfach so hinnehmen. Seine Vision: Zugang zu Literatur, zu Bildung, zu Inklusion und Selbstbestimmung für jeden.

Der Bedarf für sein Produkt ist schnell verdeutlicht.

“Üblicherweise liest ein Blinder mit seinem Zeigefinger. Allerdings ist ein Buchstabe für Blinde hundertmal größer als ein gedruckter Buchstabe für einen Sehenden. Fünfzig Kilo schweres Papier sind nur 300 Seiten“

Digital gibt es für dieses Problem bisher nur wenige, meist teure und komplizierte Alternativen. Daher entwickelte er einen E-Book-Reader für blinde Menschen.

E-Books für Blinde

Der Smartbraille E-Book-Reader nutzt ein einziges elektronisches Braille-Zeichen. Die Zeichen werden dabei als endlose Braille-Zeile auf einen Sensor übertragen. Durch diesen Fingersensor kann der Leser die Veränderungen in den Fingern spüren und das Buch lesen. Mit dem kleinen, handlichen Blinden-Lese-Gerät schafft der Gründer einen Zugang zu 5 Millionen Büchern für Blinde.

Um sein Produkt für alle Menschen zugänglich machen zu können, benötigt er ein Investment von 300.000 Euro und bietet dafür 20 Prozent der Firmenanteile.

Diese technologische Innovation wäre ein Fall für Carsten Maschmeyer oder Georg Kofler. Doch wen wird der Gründer mit seinem E-Book-Reader für Blinde überzeugen können?

So lief der Pitch/ Deal

Die Löwen interessieren sich sehr für das sensible Thema und die Lösung. Allerdings tun sich einige Zweifel auf bezüglich Vertrieb, Anzahl potentieller Käufer und Geschäftsstrategie. Nils Glagau und Ralf Dümmel steigen daher aus. Auch Nico Rosberg steigt aus, da er als Investor zu wenig Erfahrung für das Gebiet bieten kann. Dagmar Wöhrl ist skeptisch bezüglich der Investmentsumme. Zudem weiß sie nicht, welche Rolle sie als Investorin spielen wird. Daher steigt sie aus. Auch Judith Williams bietet keinen Deal an. Es kommt kein Deal zustande.

Gesuch & Deal?

ArtInvestmentAnteileUnternehmenswert
Gesuch300.000 €20 %1.500.000 €
Kein Deal-- €-- %-- €

Quellen, weiterführende Links

Smartbraille Website

Website von Smartbraille - Screenshot vom 25.04.2022


▿ Verbesserungsvorschläge, Fehler gefunden?

Bitte alle Felder ausfüllen.

Die übermittelten Daten werden entsprechend der Datenschutzerklärung temporär zur Bearbeitung Ihres Hinweises gespeichert. Danke für Ihre Unterstützung!


Autor Carina
¶ Smartbraille wurde von Autor:in Carina (cw) veröffentlicht am . Smartbraille wurde der Branche IT zugeordnet.

Deal

Bavarian Rescher

In der 3. Folge der 11. Staffel „Die Höhle der Löwen“ wird der BBQ Bavarian Rescher vorgestellt, ein Grillfleisch-Halter für krosse Krusten. Mit diesem praktischen …

zu Bavarian Rescher ➔

Res-T

Das Start-up Res-T wagt sich in der 3. Folge der 11. Staffel in „Die Höhle der Löwen“ und bietet mit ihrem T-Shirt mit integrierter Rettungsweste …

zu Res-T ➔

Deal

THE PLANT BOX

In der 3. Folge der 11. Staffel „Die Höhle der Löwen“ stellt das StartUp THE PLANT BOX nachhaltige, bepflanzte Balkonkästen in Schafwolle vor. Man kann …

zu THE PLANT BOX ➔

Deal

WireStyle

In Folge 3 der 11. Staffel „Die Höhle der Löwen“ stellt sich unter anderem das Unternehmen WireStyle vor. Sie erschaffen aus jedem beliebigen Bild, insb. …

zu WireStyle ➔

Aktuelle Tweets zu Smartbraille